Wir werden 30. Ehrlich!

Am 11. November ist es soweit: Die Griechische Filmwoche feiert 2016 ihren 30. Geburtstag. 1987 zeigte ein kinobegeisterter griechischer Student in München mit Freunden eine Handvoll griechischer Filme. Heute, 30 Jahre später, ist aus diesem Engagement eine 10-tägige Filmwoche mit über 20 Vorstellungen geworden, die jedes Jahr im November Freunde des griechischen Kinos in den Gasteig zieht.

Zu ihrem 30. Jubiläum schlägt die Griechische Filmwoche München mit 14 Filmen den Bogen von großen Altmeistern des griechischen Kinos wie Theo Angelopoulos, Michael Cacoyannis und Pantelis Voulgaris zu aktuellen Werken junger griechischer Filmschaffender. Den Auftakt gibt »Eden is West« von Constantin Costa-Gavras. Der Film, der 2009 deutsche und griechische Schauspieler zusammen vor die Kamera brachte, wirft einen heute angesichts der humanitären Krise im Mittelmeer und der hochbrisanten europäischen Flüchtlingspolitik bittersüß wirkenden Blick auf das Thema Flüchtlinge in Europa. Im Anschluss an den Eröffnungsfilm lädt die Münchner Stadtbibliothek zu einem Empfang für die Griechische Filmwoche in ihre Räume im 1. Stock des Gasteig.

Der Programmschwerpunkt »Im Auge des Betrachters« widmet sich einerseits den Filmen griechischer Regisseure über starke Frauen, von »Elektra« und »Medea« über Katalogbräute in Pantelis Voulgaris‘ »Brides« bis hin zur krebskranken Eleni in »SMAC«. Im Mittelpunkt von »Suntan« von Argyris Papadimitrious steht das »Coming of Middle-Age« des ungelenken Helden Kostis, der in der jungen Touristin Anna eine Jugend entdeckt, die er nie gelebt hat. Den Kontrapunkt setzt Athina Rachel Tsangaris mit ihrer humorvollen Sicht der griechischen Männlichkeit.

Die Wirtschaftskrise bleibt ein Thema, das Filmschaffende in Griechenland bewegt. Sie widmen sich ihm in zunehmender Genrevielfalt: Einsame Helden stehen im Mittelpunkt des Neo-Noir-Thrillers »Mittwoch 04:45« und dem Urban Western »Invisible«. Im Drama widerspenstig hoffnungsvollen »SMAC« um das Ringen der krebskranken Eleni um ein Stück Hoffnung wird ein Athener Hochhaus zum Sinnbild einer vertikalen Gesellschaft, während die Doku »Next Stop: Utopia« den kollektiven Bemühungen von Mitarbeitern folgt, ihren Arbeitsplatz durch Eigeninitiative zu retten.

In der Reihe Film + Talk sind dieses Jahr die Regisseure Elias Dimitriou (SMAC) und Menios Karagiannis (33,333 – The Odyssey of Nikos Kazantzakis in deutscher Erstaufführung) zu Gast , die ihre Filme persönlich präsentieren werden und im Anschluss an die Vorstellungen im gespräch mit dem Publikum Fragen beantworten.

Im Rahmenprogramm der Griechischen Filmwoche erhellt Dr. Ioannis Zelepos von der LMU München in einem Vortrag die unbekannten Jahrhunderte in der Geschichte Griechenlands zwischen 1453 und 1821.

Unser Programm geht am Samstag online, der Vorverkauf startet am 24.10.2016 im Gasteig und bei Muenchenticket.de. Wer aber vorher schon einmal durch die Filmauswahl schnuppern mag, für den haben wir eine IMDB-Liste für die Griechische Filmwoche 2016 veröffentlicht.

Nachtrag vom 21.10.2016: Das Programm ist jetzt online!

.
.

Mittwoch 04:45 auf der 30. Griechischen Filmwoche München (2016)
MITTWOCH 04:45 von Alexis Alexiou
SMAC von Elias Dimitriou auf der 30. Griechischen Filmwoche München (2016)
SMAC von Elias Dimitriou
SUNTAN von Argyris Papadimitriou
EDEN IS WEST von Constantin Costa-Gavra
EDEN IS WEST von Constantin Costa-Gavra
CHEVALIER von Athina Rachel Tsangaris
CHEVALIER von Athina Rachel Tsangaris
MEDEA von Nicos Grammatikos
MEDEA von Nicos Grammatikos
INVISIBLE von Dimitris Athanitis
INVISIBLE von Dimitris Athanitis
BRIDES von Pantelis Voulgaris
BRIDES von Pantelis Voulgaris
DIE KLEINEN DELFINE von Ntinos Dimopoulos
DIE KLEINEN DELFINE von Ntinos Dimopoulos
NEXT STOP: UTOPIA von Apostolos Karakasis
NEXT STOP: UTOPIA von Apostolos Karakasis
ELEKTRA (1962) von Michael Cacoyannis
ELEKTRA (1962) von Michael Cacoyannis
Ausgewählte Kurzfilme vom Festival 2016 in Drama
AUSGEWÄHLTE KURZFILME
HIGHWAY TO HELLAS von Aron Lehmann
HIGHWAY TO HELLAS von Aron Lehmann
33.333 - THE ODYSSEY OF NICOS KAZANTZAKIS von Meniso Karagiannis
33.333 – The Odyssey of Nikos Kazantzakis von Menios Karagiannis
EWIGKEIT UND EIN TAG von Theo Angelopoulos
Die Ewigkeit und ein Tag | Theo Angelopoulos

Schreibe einen Kommentar